SC DHfK Leipzig und Michael Biegler mit Vertragsauflösung

Michael Biegler - SC DHfK Leipzig - Foto: Rainer Justen
Michael Biegler – SC DHfK Leipzig – Foto: Rainer Justen

SC DHfK Leipzig: Nach der Freistellung von Trainer Michael Biegler ist es rasch zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen.

Der Bundesligist SC DHfK Leipzig einigte sich mit dem Handball-Trainer auf eine Auflösung des bis 2020 laufenden Vertrages.

Mehr zum Thema:

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Karsten Günther: „Alle haben verstanden, was die Stunde geschlagen hat.“

SC DHfK Leipzig: Andre Haber Chefcoach. Biegler freigestellt

22.10.2018 – PM DHfK / TIME / Frank Zepp:

Der 57-jährige Michael Biegler, der den SC DHfK Leipzig im Januar 2018 als Chefcoach übernommen hatte, betreute die DHfK-Handballer in der aktuellen Saison bis zum Heimsieg gegen Bietigheim am 4. September.

Anschließend konnte er in den Spielen gegen Melsungen und die Rhein-Neckar Löwen aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Seitenlinie stehen und wurde von Andre Haber vertreten. Michael Biegler war seit dem 21. September wieder vollständig genesen. Dennoch haben sich der Verein und der erfahrende Handball-Fachmann auf eine einvernehmliche Auflösung des bestehenden Vertrages geeinigt, um auch der Mannschaft in einer wichtigen Saison-Phase einen erneuten Wechsel des Trainers zu ersparen.

„Ein Trainerwechsel in der laufenden Saison ist nie eine schöne Sache, aber Michael Biegler hat sich uns gegenüber immer transparent und fair verhalten und ist uns auch jetzt im Sinne einer einvernehmlichen Einigung entgegen gekommen. Dafür bedanken wir uns und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Geschäftsführer Karsten Günther.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.