SC DHfK Leipzig gastiert bei Top-Favorit THW Kiel

Maciej Gebala und Patrick Wiencek - SC DHfK Leipzig vs. THW Kiel - Foto: Rainer Justen
Maciej Gebala und Patrick Wiencek – SC DHfK Leipzig vs. THW Kiel – Foto: Rainer Justen

Handball Bundesliga: Nach dem Erfolgserlebnis gegen Gummersbach und der anschließenden Länderspiel-Pause machten sich die Handballer des SC DHfK Leipzig am Mittwochmittag mit vollen Akkus und Selbstvertrauen im Gepäck auf den Weg Richtung Kiel.

Dort steht für den SC DHfK Leipzig am Donnerstag am 19 Uhr das Auswärtsspiel beim deutschen Rekordmeister THW Kiel auf dem Programm.

13.03.2019 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

DKB Handball Bundesliga: Auch wenn der Gastgeber als haushoher Favorit in die Begegnung geht, freuen sich die Leipziger auf die Herausforderung und wollen einen besseren Auftritt auf die Platte bringen, als bei ihrem letzten Ausflug in den hohen Norden.

Zuletzt war der SC DHfK Leipzig im Oktober 2018 im Achtelfinale des DHB-Pokals zu Gast in Kiel und kassierte eine klare 23:31-Niederlage. Deutlich spannender und vor allem turbulenter war dagegen das Hinspiel in der Bundesliga. In einem hochdramatischen Match musste Leipzig erst in allerletzter Sekunde den bitteren Gegentreffer zur 24:25-Niederlage durch Domagoj Duvnjak hinnehmen.

Das Duell am 24. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga gegen den Tabellenzweiten bildet am Donnerstag für den SC DHfK Leipzig den Auftakt zu drei Spitzenspielen in Serie. An den darauffolgenden beiden Spieltagen sind der Tabellensechste MT Melsungen (24. März) sowie die fünftplatzierten Füchse Berlin (28. März) zu Gast in der ARENA Leipzig.

Die Verletztensituation bei den DHfK-Männern ist derweilen unverändert. Der ehemalige THW-Spieler Raul Santos wird am Donnerstag in Kiel ebenso fehlen wie Rückraumspieler Gregor Remke und Kapitän Jens Vortmann.

Die Einschätzung von Chefcoach Andre Haber vor dem Spiel:

„Die Partie in der Kieler Sparkassen-Arena ist mit Sicherheit eines der schwersten Auswärtsspiele überhaupt. Der THW Kiel spielt eine sehr starke Saison und gehört ohnehin zu den besten Mannschaften in der Liga. Aber auch wir kommen mit Rückenwind nach Kiel, denn wir haben gegen Gummersbach einen guten Weg eingeschlagen und auch die anschließende Länderspiel-Pause sehr sinnvoll genutzt, um uns auf das Spiel vorzubereiten. Kiel ist eine Mannschaft, die versucht, mit zwei verschiedenen Deckungsformationen ins Tempospiel zu kommen und schnelle Tore zu erzielen. Das wollen wir unterbinden und brauchen dafür eine konzentrierte Angriffsleistung und ein gutes Rückzugsverhalten. Wir wissen, dass es in Kiel sehr schwer wird, doch wir stellen uns dieser Aufgabe und freuen uns auf das Spiel.“

Beiträge nicht gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.