Metz Handball erstmals im EHF Champions League Final4

Xenia Smits (22) – Metz Handball – Foto: FFHandball / S. Pillaud
Xenia Smits (22) – Metz Handball – Foto: FFHandball / S. Pillaud

Handball EHF Champions League, Viertelfinale: Der französische Titelträger Metz Handball steht nach zwei verdienten Erfolgen gegen CSM Bukarest erstmals in seiner Vereins-Geschichte im Handball EHF Final4 von Budapest.

14.04.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League:
Metz Handball vs. CSM Bukarest 23:22 (11:9) – Hinspiel: 31:26

Statistik:

Spielfilm: 1:3 (6.), 5:7 (14.), 8:7 (22.), 10:9 (29.), 11:9 (HZ.) – 15:14 (42.), 17:14 (46.), 18:17 (50.), 22:19 (55.), 23:21 (58.), 23:22 (EST)
Beste Torschützinnen: Nocandy 6, Flippes 5 – Lekic 5, Mehmedovic 4
Wurfeffizienz: 51:48 Prozent
Torhüterinnen: 33:34 Prozent
Technische Fehler: 10:13

Handball EHF Champions League: Am 11. und 12. Mai 2019 wird in der Papp Laszlo Sportarena Budapest das EHF Final4 ausgetragen. Titelverteidiger in der Königsklasse ist der bislang vierfache Sieger Györi Audi ETO KC aus Ungarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.