1. FC Lok Leipzig feuerte Coach Heiko Scholz

Heiko-Scholz - Foto: 1. FC lok Leipzig
Heiko-Scholz – Foto: 1. FC Lok Leipzig

1. FC Lok Leipzig: Chefcoach Heiko Scholz und Co-Trainer Rüdiger Hoppe beurlaubt.

Nach knapp fünf Jahren endete die Amtszeit von FCL-Legende Heiko Scholz als Cheftrainer. Beide Trainer werden dem 1. FC Lok Leipzig in anderen Funktionen erhalten bleiben.

23.09.2018 – PM LOK / TIME / Frank Zepp:

Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat nach der 0:1-Heimniederlage gegen Germania Halberstadt und aufgrund der sportlichen Entwicklung der vergangenen Wochen seinen Cheftrainer Heiko Scholz sowie Co-Trainer Rüdiger Hoppe bis auf Weiteres beurlaubt. Im beiderseitigen Einvernehmen mit der Klub-Führung beenden Scholz und Hoppe mit sofortiger Wirkung ihre Trainer-Tätigkeit beim Regionalligateam.
Björn Joppe, Nachwuchsleiter und bisheriger Trainer der U19-Junioren des 1. FC Lokomotive Leipzig, übernimmt vorerst die Funktion des Cheftrainers. Der 39-jährige Björn Joppe wird in seiner neuen Funktion durch Lok-Kapitän und Rekordspieler Markus Krug unterstützt, der auch weiterhin dem Spielerkader angehören wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.