RB Leipzig souveräner Sieger bei Werder Bremen

Fußball Bundesliga, SV Werder Bremen vs. RasenBallsport Leipzig. Davy Klaassen (Bremen), Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Joshua Sargent (Bremen). Foto: GEPA pictures / Roger Petzsche
Fußball Bundesliga, SV Werder Bremen vs. RasenBallsport Leipzig. Davy Klaassen (Bremen), Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Joshua Sargent (Bremen). Foto: GEPA pictures / Roger Petzsche

Fußball Bundesliga, 5. Spieltag: RB Leipzig verteidigte mit einem souveränen 3:0-Erfolg bei der ersatzgeschwächten Mannschaft von Werder Bremen die Tabellenführung.

Selbst nach Gelb-Rot für Laimer in der 64. Minute kam RasenBallsport nie in Gefahr, das Match aus der Hand zu geben.

„Man of the Match“ Werner brachte RB Leipzig auf Siegkurs

RB Leipzig fightete Bayern München Remis ab

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw bleibt Fehlbesetzung

21.09.2019 – TIME Sport News / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga: Stimmen (Quelle: Sky):

Oliver Mintzlaff: „Wir sind zufrieden. Es war souverän. Es war eine ordentliche Vorstellung. Wir haben einen starken Kader mit Klasse und vielen Spielern, die langfristig aufgebaut werden. Wir haben einen der interessantesten Trainer geholt. Julian macht das weiter nach Ralf Rangnick. Nächste Woche wollen wir die Tabellenführung gegen Schalke verteidigen. Wir sind gut gestartet und haben viel Selbstvertrauen.“

Marcel Sabitzer: „Es hat wieder riesen Spaß gemacht und der Trainer gibt uns einen guten Plan mit. Wir sind mit zwei Standard-Situationen in Führung gegangen und haben dann den Sack zu gemacht. So kannst du auch ein Spiel entscheiden. Das ist auch mal gut. Erfahrung ist im Kader nicht schlecht. Aber wenn man den Lauf sieht, den wir haben. Wir wollen am Ende an irgendetwas schnuppern.“

Christian Groß: „Es gibt schönere Minuten als heute. Momentan überwiegt gerade die Enttäuschung.“

Florian Kohfeldt: „Auch mit allen Spielern sind wir nicht Favorit gegen RB Leipzig. Es gab auch ein, zwar Momente für uns, wo das Spiel hätte kippen können. Wir haben gegen ein absolutes Spitzenteam gespielt. Wir haben keine schlechte Leistung abgeliefert.“

Julian Nagelsmann: „Die Standard-Situationen waren ein Dosenöffner. Es war wichtig. Danach wurde es ein bisschen leichter. Wir hatten gefühlt zu wenig Druck bis zur Pause. Spieler dürfen auch eigene Entscheidungen treffen. In der letzten Linie haben wir gut verteidigt. In der ersten Halbzeit hätten wir dominanter auftreten müssen.“

Willi Orban: „Wir haben aus dem Spiel nicht die ganz großen Chancen kreieren können. Diese Konstanz müssen wir die ganze Saison zeigen. Im Spiel mit dem Ball macht er uns variabler.“

Statistik:

Werder Bremen vs. RB Leipzig 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Orban (13.), 0:2 Sabitzer (35.), 0:3 Saracchi (83.)

Man of the Match: Marcel Sabitzer

Gelb-Rot: Laimer (64.)

Schiedsrichter: Tobias Stieler

TIME Sport News – Top Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.