Handball WM 2019: Deutschland demontierte Brasilien

Handball WM 2019 - Deutschland - DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball WM 2019 – Deutschland – DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: Deutschland schaffte beim 34:21-Kantersieg gegen Brasilien den zweiten Erfolg bei der Handball Weltmeisterschaft.

Dem Team von Bundestrainer Christian Prokop gelang eine Leistungssteigerung zum Auftakt-Spiel. Nur im Torhüterbereich (8:15 Paraden) gewann ein chancenloser Gegner das „individuelle Duell“.

Nach zwei „Pflichtspiel-Siegen“ liegt Deutschland auf Kurs. 

 SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der

Handball Weltmeisterschaft.

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

12.01.2019 – PM FFHandball / SPORT4FINAL TIME / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Deutschland: WM-Mit-Favorit Deutschland spielte fast optimale erste 30 Minuten gegen einen spielerisch sowie physisch unterlegenen Gegner, dem im Angriff wenig Entfaltung gelassen wurde. Die DHB-Abwehr wirkte sicher und schnellfüßig. Torhüter Wolff fing gut an und brachte sich mental in die brasilianischen Köpfe, um im Verlauf etwas nachzulassen.

Brasilien kam erst mit eigener guter Torhüter-Leistung am Ende der Hälfte nach einigen deutschen Nachlässigkeiten optisch besser ins Spiel, ohne an die sehr gute Leistung aus dem Frankreich-Match anknüpfen zu können.

Deutschland kam nach Torhüter-Wechsel Brasiliens etwas schwerer in die zweite Halbzeit. Danach wurde Brasilien ab der 50. Minute bei nachlassenden Kräften und technichen Fehlern des Gegners zerlegt. Eine souveräne Leistung mit Steigerung der Performance gegenüber dem Auftakt-Spiel.

Stimmen (Quelle: ZDF):

Martin Strobel: „Die Basis war eine gute Abwehrarbeit mit den Torhütern. Wir haben es gegenüber dem Korea-Spiel besser gemacht.“
Steffen Fäth: „Eine super erste Halbzeit haben wir gespielt. Wir haben schon noch Luft nach oben. Wir werden noch enge Spiele haben.“
Christian Prokop: „Der Auftakt-Spieltag wurde getoppt. Wir haben Brasilien nicht unterschätzt. Wir sind heute nicht in den Stress-Faktor hinein gekommen.“
Uwe Gensheimer: „Wir haben von Anfang an sehr konzentriert mit vielen Emotionen gespielt. Die Deckung stand super. Und dann mit viel Tempo nach vorn – das war schon gut.“

Statistik:

Handball WM 2019, Gruppe A, 2. Spieltag
Deutschland vs. Brasilien 34:21 (15:8)
Spielfilm: 5:1 (9.), 9:2 (15.), 11:4 (20.), 14:5 (25.), 15:8 (HZ) – 20:12 (39.), 22:16 (45.), 25:18 (50.), 28:19 (54.), 34:21 (EST)
Man of the Match: Uwe Gensheimer
Beste Torschützen: Gensheimer 10
Torhüter: 8:15
Gegenstoß-Tore: 5:0
Steals: 7:1
Technische Fehler: 4:12
Zuschauer: 13.500 in Berlin

Russland bezwang Korea

Johan Hansen ersetzt Hans Lindberg

Nikola Karabatic stößt zur Equipe Tricolore

Frankreich mühevoll gegen Brasilien

Russland mit Remis gegen Serbien

Frankreich ohne Melvyn Richardson gegen Brasilien

Frankreich im Training und Interviews. Video

Dänemark fertigte Chile ab

Deutschland bezwang Korea. Chancenverwertung stark kritikwürdig

Frankreich, Spanien, Dänemark Top-Favoriten

Dänemark mit finalem WM-Kader

Präsident Macron will im Ministerrat Trikot tragen, wenn …

Spielplan Handball Weltmeisterschaft

Time-out Deutschland: Christian Prokops Kader Fehler

Time-out Deutschland: Teamstärke ohne Weltklasse. Uwe Gensheimer

Time-out Deutschland: Benchmark Weltspitze. Dialog mit meinem Enkel

Didier Dinart, Frankreich, im Interview

Kader Team Frankreich

Modus und Regeln

Deutschland bezwang Argentinien

WM-Kader ohne Tobias Reichmann und Tim Suton

Gruppe D

Gruppe C

Gruppe B

Gruppe A

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

Christian Prokop mit 18er Kader für WM-Vorbereitung

Christian Prokop „Handball WM demütig und konzentriert angehen“

Titelverteidiger Frankreich mit 20er Kader

Schwedens WM-Kader mit Kim Andersson

Dänemark mit 18er WM-Kader

Christian Prokop: „Ich habe die Verantwortung, die schlagkräftigste Mannschaft zu stellen.“

Christian Prokop: „Ziel ist es, das stärkste Team zu stellen“

Deutschland schlug Tschechien. Viel Luft nach oben

3287 Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.