Handball WM Time-out Deutschland: Teamstärke ohne Weltklasse. Uwe Gensheimer

Handball WM 2019 - Uwe Gensheimer - Deutschland - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball WM 2019 – Uwe Gensheimer – Deutschland – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark:  Im zweiten Dialog mit seinem Enkel muss SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp die Frage beantworten, wie Deutschland über die Teamstärke ohne konstant agierende eigene Weltklasse-Spieler ins Halbfinale kommen kann.

Die Personalie des Kapitäns Uwe Gensheimer ist exemplarisch bei den jungen Leuten. 

Im ersten Dialog mit seinem Enkel (10) versuchte SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp, schwierige Fragen des handballbegeisterten Fans zu beantworten. 

 SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der

Handball Weltmeisterschaft.

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

09.01.2019 – SPORT4FINAL TIME / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Deutschland:

Deine erste Antwort zur Weltspitze und unserer Mannschaft habe ich ein bissel verstanden. Aber sag mal Opa, wenn wir keine Weltklasse-Spieler im Team haben, wie wollen wir da über Teamstärke ins Halbfinale kommen?

Lieber Enkel, da zitiere ich mal den Bundestrainer Christian Prokop, dem wirst Du ja sicherlich glauben! Er sagte über seine Spieler im linken Rückraum: „Jeder Einzelne liegt in der Welt hinter den Plätzen eins bis drei. Aber als Team sind wir stark auf dieser Position.“ Diese Erkenntnis kann man auf alle Positionen in unserer Mannschaft anwenden – darum mit Teamstärke ins Halbfinale.

Wenn man aber die Messlatte für absolute Weltklasse-Spieler, Du erinnerst Dich an das Wort Benchmark, so anlegt, dass diese über viele Jahre auf höchstem Niveau spielen, dann haben wir in Deutschland nach diesem Maßstab leider keine Akteure in unserer Mannschaft. Ich meine solche Stars wie Nikola Karabatic, Mikkel Hansen, Domagoj Duvnjak, Thierry Omeyer oder Arpad Sterbik.

Aber Opa, alle sagen, dass Uwe Gensheimer ein Weltklasse-Spieler seit Jahren ist. Da liegst Du falsch! Auch Andreas Wolff soll so ein super Torhüter sein.

Bevor ich auf beide Spieler eingehe, wieder erstmal meine Erklärung zur Weltklasse. Ich gehe noch einen Schritt weiter und sage Dir, dass ein Weltklasse-Spieler besonders auch bei den großen Meisterschaften, wie Welt- oder Europameisterschaften oder im Finale der Champions League, seine beste Leistung zeigen muss. Also in den wichtigsten Momenten, bei denen es dann um die Medaillen geht.

Nun zu Deinem Lieblings-Spieler Uwe Gensheimer. Als wir Europameister 2016 wurden, war er leider verletzt und stand in Krakow nur im Pressebereich für Interviews zur Verfügung. Sein bislang bestes Turnier spielte der Linksaußen bei Olympia in Rio im gleichen Jahr, als er ins All-Star-Team gewählt wurde. Bei der Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich, als wir im Achtelfinale gegen Katar ausschieden und bei der Europameisterschaft im letzten Jahr in Kroatien, war Uwe nur ein Schatten seiner selbst – spielte schlecht.

Die andere Seite von Uwe ist, dass er in den beiden letzten Jahren für seinen Verein Paris Saint-Germain Torschützenkönig in der Champions League wurde. Aber, aber, nun wieder der andere Uwe: Im Finale 2017 machte Gensheimer eine Sekunde vor Schluss einen großen Abwehr-Fehler, in dem er Ivan Cupic nach innen laufen ließ und der den entscheidenden Siegtreffer für Skopje erzielte. So ist das bei Uwe – nicht immer konstant und in den wichtigsten Spielen nicht auf Weltklasse-Niveau.

Aber unser Andi war der beste Torhüter 2016 und ist jetzt auch wieder in unserem Tor der Beste.

Ja und nein lieber Enkel. Andi war 2016 bei der Europameisterschaft wirklich der beste Torhüter. Das habe ich selbst in Polen erleben dürfen. Aber danach fiel er bei seinem Verein THW Kiel in ein Leistungsloch und konnte sich mental nicht damit abfinden, dass er hinter dem Weltklasse-Torhüter, Niklas Landin, nur die Nummer 2 bei Trainer Alfred Gislason war. Aber in dieser Saison zeigt Wolff wieder ansteigende Form. Warum aber der Bundestrainer ihn zur Nummer 1 in der Nationalmannschaft machte, kann ich Dir nicht erklären. Denn Silvio Heinevetter ist derzeit mindestens gleichwertig, wenn nicht noch ein wenig besser. Denke ich!

Also wird das wohl nichts mit der Medaille ohne Weltklasse-Spieler?

Das kann etwas werden, wenn sich die Mannschaft von Sieg zu Sieg spielt und die Atmosphäre sehr gut ist. Das heißt Sieg-Flow – dann ist vieles möglich. Es kann aber auch nicht funktionieren, wenn es richtig ist, dass die wichtigen Spiele, also die um die Medaillen, meistens von Weltklasse-Spielern entschieden werden. Das war in der Vergangenheit sehr oft der Fall. Da brauchen wir dann Uwe Gensheimer, Andi Wolff oder Steffen Weinhold, der schon die Champions League gewann, in Weltklasse-Verfassung.

Das heißt also wieder Daumen drücken, Opa?

Natürlich! Packen wir es an.

Time-out Deutschland: Benchmark Weltspitze. Dialog mit meinem Enkel

Didier Dinart, Frankreich, im Interview

Kader Team Frankreich

Modus und Regeln

Deutschland bezwang Argentinien

WM-Kader ohne Tobias Reichmann und Tim Suton

Gruppe D

Gruppe C

Gruppe B

Gruppe A

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

Christian Prokop mit 18er Kader für WM-Vorbereitung

Christian Prokop „Handball WM demütig und konzentriert angehen“

Titelverteidiger Frankreich mit 20er Kader

Schwedens WM-Kader mit Kim Andersson

Dänemark mit 18er WM-Kader

Christian Prokop: „Ich habe die Verantwortung, die schlagkräftigste Mannschaft zu stellen.“

Christian Prokop: „Ziel ist es, das stärkste Team zu stellen“

Deutschland schlug Tschechien. Viel Luft nach oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.