Bennet Wiegert: „Gern mehr Punkte auf Konto. Leider noch nicht THW Kiel.“

Bennet Wiegert - Handball Bundesliga - EHF-Cup - Foto: SC Magdeburg
Bennet Wiegert – Handball Bundesliga – EHF-Cup – Foto: SC Magdeburg

Handball Bundesliga: Nach dem Ostderby zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem SC Magdeburg sprach SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp mit dem SCM-Cheftrainer Bennet Wiegert.

SC DHfK Leipzig mit Deja-vu-Niederlage gegen SC Magdeburg

THW Kiel mit High-Performance-Kantersieg über Melsungen

THW Kiel mit historischer Demontage von Vardar Skopje

SC Magdeburg schlug THW Kiel glücklich. Schwache Referees. ARD Eklat 

Handball der Extraklasse bei der 14. Handball Europameisterschaft (EHF EURO) der Männer vom 9. bis 26. Januar 2020 in Schweden, Norwegen und Österreich.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Hauptrunde aus der Stadthalle in Wien sowie den Halbfinals und dem großen Finale (24. bis 26. Januar) aus der Tele 2 Arena in Stockholm – dem Fußball-Stadion mit einer Kapazität von 22.000 Zuschauern.

Handball EM 2020: SPORT4FINAL LIVE

05.11.2019 – TIME SPORT NEWS LIVE / Frank Zepp:

Bennet Wiegert, wo steht der SC Magdeburg von der sportlichen Leistungs-Qualität? Sind Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden?

Bennet Wiegert: „Ich tue mich damit schwer, meine eigene Mannschaft zu bewerten. Meine Ansprüche sind vielleicht höher an uns selbst gegenüber dem, was wir leisten können. Das fordert mich selber und spornt mich an und soll auch meine Mannschaft anspornen. Ich hätte gern schon mehr Punkte auf dem Konto. Aber ich kann nicht sagen, dass wir jetzt meilenweit von etwas entfernt sind oder grobe Aussetzer hatten. Wir hatten halt zwei-, dreimal nicht das Match-Glück auf unserer Seite, was wir heute hatten. Über eine lange Bundesliga-Saison pendelt sich die Waage aber wieder aus. Wir müssen in jedem Wettkampf jedes Wochenende kämpfen. Wir sind dann leider doch noch nicht der THW Kiel, der irgendwo hinfährt und wo es dann einfach mal darum geht, gewinnen wir jetzt mit fünf, zehn oder fünfzehn Toren. Das sind wir nicht. Wenn wir auswärts spielen brauchen wir eine anständige Leistung, um für Punkte in Frage zu kommen.“

Der THW Kiel ist für mich national wie international die Benchmark. Der SCM hat den THW ja noch geschlagen. Aber dann hat der THW richtig losgelegt. Wie sehen Sie momentan den Leistungsabstand zum THW Kiel?

Bennet Wiegert: „Das ist auch gut, dass ich nicht den THW Kiel bewerten muss. Aber ich beobachte natürlich auch. Mal abgesehen von der Bundesliga und welche Ergebnisse sie auch in der Champions League erzielen: Wie sie das durchziehen ist natürlich aller Ehren wert. Ich weiß aber auch, und ich wünsche es ihnen nicht, denn sie sollen ihr Ding machen, wie schnell das mal in die andere Richtung gehen kann. Wenn zwei, drei Sachen, wie bspw. auch in Flensburg, mal gesundheitlich nicht so laufen. Ich bin nicht der ganz große Hyper und Draufhauer. Ich finde diesen Mittelweg. Ich muss aber zugeben, dass der THW Kiel gerade in der Bundesliga das Maß aller Dinge ist. Die Überraschungs-Mannschaft bleibt für mich Hannover-Burgdorf, die nach meiner Einschätzung mit einem nicht außerordentlich verbesserten Kader trotzdem so performt und funktioniert.“

Dario Quenstedt ist scheinbar in der Nationalmannschaft aktuell die Nummer 2 vor Silvio Heinevetter und er ging ja vom SCM nach Kiel. Wie sehen Sie jetzt seine Entwicklung?

Bennet Wiegert: „Er hat ja bei uns schon den nächsten Entwicklungsschritt gemacht. Wir wollten mit ihm verlängern. Es ist uns nicht gelungen, ihn zu halten, wenn ein Angebot aus Kiel kommt. Da ist es nicht nur wirtschaftlich schwer für uns. Es war klar, dass Kiel zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich wieder Champions League spielen wird und wir nicht. Wem kann man das verübeln. Aber bei uns im letzten Jahr, als er in Kiel unterschrieben hatte, da besaß Jannick klar die Nase vorn. Wir hatten aber natürlich zwei stabile Torhüter. Sein jetziger Entwicklungsweg ist für mich nicht überraschend. Mit der Nationalmannschaft hat Christian Prokop genug Arbeit. Da muss ich micht nicht einmischen. Da bin ich ganz weit weg.“

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf Bennet Wiegert.

TIME Sport NewsTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Handball EM 2020 Männer in Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Frauen in Japan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.