Handball EM 2018 Test: Deutschland unterlag Russland erneut

Handball EM 2018 Testspiel. Deutschland vs. Russland in Anhalt Arena Dessau. Foto: SPORT4FINAL
Handball EM 2018 Testspiel. Deutschland vs. Russland in Anhalt Arena Dessau. Foto: SPORT4FINAL

Handball Frauen zweites Testspiel Deutschland vs. Russland in Vorbereitung auf die Handball EM 2018 in Frankreich.

Handball EM Vorbereitung: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen von Bundestrainer Henk Groener verlor auch die zweite Begegnung gegen Olympiasieger Russland mit 33:36 (20:16) Toren in Nordhausen. Die erste Partie in Dessau endete mit 31:35 Toren für das Team von Chefcoach Jevgeni Trefilov.

30.09.2018 – TIME / Frank Zepp:

Handball EM 2018 Vorbereitung: Die deutsche Mannschaft war wiederum lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner und lag noch bis zur 53. Minute beim 31:30 in Führung. Vor allem im schnellen und temporeichen Umkehrspiel lagen bis dahin die Vorzüge des DHB-Teams.

Aber zu viele Fehler in der spielgestaltenden Zone sowie technische Fehler in der zweiten Halbzeit ließen Russland erneut die Begegnung drehen. Dabei zeichnete sich als Spielgestalterin und Vollstreckerin Anna Vyakhireva besonders aus. Deutschland geht gestärkt aus den beiden Testspielen hervor und kann in Vorbereitung auf die Handball EM in Frankreich sicher noch weiter qualitativ zulegen.

Video Interview mit Andreas Michelmann, Präsident des DHB

Henk Groener: „Wir hätten gewinnen können“

Handball EM 2018 Testspiel: Deutschland unterlag Russland

Stimmen (Quelle Sport1):

Henk Groener: „In der ersten Halbzeit hat die Abwehr gut gestanden und wir sind hohes Tempo in der ersten und zweiten Welle gegangen. Dann hat uns ein wenig die Kraft verlassen und der Druck zum Tor fehlte. Einfache Fehler wurden vorn gemacht und durch Russland bestraft. Russland hat lange mit der Stammformation gespielt. Für uns reichte es noch nicht zum Sieg.“

Kim Naidzinavicius: „Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Vor allem mit dem Tempospiel nach vorn. Nach der Pause ist uns die Luft ausgegangen. Wir wollen uns mit den Besten messen. Solche Spiele helfen uns weiter. Kapitänin ist eine riesengroße Ehre für mich.“

Deutschland vs. Russland 33:36 (20:16)

Spielfilm: 2:4 (7.), 7:6 (15.), 11:6 (19.), 15:9 (24.), 17:13 (27.), 20:16 (HZ) – 23:18 (33.), 27:24 (44.), 30:28 (50.), 31:31 (54.), 31:34 (57.), 33:36 (EST)
Woman of the Match: Anna Vyakhireva
Torhüter: 10:9 Paraden
Technische Fehler: 18:15
Gegenstoß-Tore (1. Welle): 5:6
Tore in Überzahl: 1:6
Tore in Unterzahl: 2:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.