SC DHfK Leipzig bezwang TVB Stuttgart mit Tempo und Bank

Marko Mamic - SC DHfK Leipzig vs. TVB Stuttgart - Arena Leipzig - Handball Bundesliga - 03.09.2019 - Foto: Rainer Justen
Marko Mamic – SC DHfK Leipzig vs. TVB Stuttgart – Arena Leipzig – Handball Bundesliga – 03.09.2019 – Foto: Rainer Justen

Handball Bundesliga, 3. Spieltag: Der SC DHfK Leipzig konnte beim 31:28 (14:13) Heimerfolg über TVB Stuttgart den dritten Sieg in Folge einfahren und zumindest für 24 Stunden von der Tabellenspitze „grüßen“.

Zum „Man of the Match“ avancierte Marko Mamic.

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt kassierte in der Liqui Moly HBL bei der HSG Wetzlar mit einem 27:27 (11:14) Remis den ersten Punktverlust durch einen höchst umstrittenen Siebenmeter in der Schluss-Sekunde.

Andre Haber: „Marko Mamic hat sich gut ins Team integriert … Das Verteilen der Kräfte ist aktuell der Schlüssel zum Erfolg.“

03.09.2019 – SPORT4FINAL TIME / Frank Zepp:

Handball Bundesliga: Der SC DHfK Leipzig kam wieder schwer in die Partie (0:3 – 4.) und der TVB Stuttgart konnte eine leichte Überlegenheit bis zur eigenen 7:10-Führung (23.) auf die Platte bringen. Aber der Gastgeber sorgte durch Tempospiel und Gegenstoß-Verhalten (1. und 2. Welle) mit einem 6:1-Lauf für die Matchwende. Nach der Pause erhöhte der in Abwehr und Angriff überzeugende Neuzugang Marko Mamic mit zwei Toren zum 17:13 und sorgte für eine kleine „Vorentscheidung“. Der Gastgeber „transportierte“ den Vorsprung ins Punkte-Ziel, obwohl Stuttgart danach beinahe auf „Augenhöhe“ agierte und sich durch insgesamt vier Zeitstrafen, dabei zwei Wechselfehler, selbst arg schwächte.

Der SC DHfK Leipzig war in der höheren Individualität, der breiteren Bank, einer „geschlossenen Mannschaftsleistung“ (Trainer Haber) sowie dem Tempospiel den Gästen entscheidend überlegen.

Stimmen:

Bastian Roschek: „Heute war es ein Pflichtsieg.“
Philipp Weber: „Ich hatte das Gefühl, wir hatten das Spiel in der zweiten Halbzeit in der Hand.“
Jürgen Schweikardt: „Wir sind enttäuscht, weil wir eine sehr gute erste Halbzeit gespielt haben.“
Andre Haber: „Wir sind sehr glücklich über den besten Saisonstart je in der Bundesliga. Die Mannschaftsleistung und die Bank haben uns heute gerettet. Das Verteilen der Kräfte ist aktuell der Schlüssel zum Erfolg.“

Statistik: Handball Bundesliga, 3. Spieltag

SC DHfK Leipzig vs. TVB Stuttgart 31:28 (14:13)
Man of the Match: Marko Mamic
Beste Torschützen: Binder 6, Mamic 5, Weber 4 – Lönn 7, Häfner 4, Pfattheicher 4
Torhüter: 10:12 Paraden (Birlehm 1 Siebenmeter gehalten; Bitter 2 Strafwürfe)
Gegenstoß-Tore (1. Welle): 6:3
Technische Fehler: 10:7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.