SC Magdeburg unterlag Rhein-Neckar Löwen deutlich

SC Magdeburg - Handball Bundesliga und EHF-Cup Saison 2019-2020 - Foto: SC Magdeburg
SC Magdeburg – Handball Bundesliga und EHF-Cup Saison 2019-2020 – Foto: SC Magdeburg

Handball Bundesliga, 6. Spieltag: Der SC Magdeburg musste sich bei der 28:32 (13:14) Heimniederlage der besseren Team-Performance der Rhein-Neckar Löwen geschlagen geben.

In einer hektischen Begegnung, die das Prädikat Topspiel von der spielerischen Qualität nicht verdiente, entschieden die Gäste in der Crunchtime die Partie. Der SC Magdeburg zeigte nach der Pause keine Torhüterleistung.

THW Kiel demontierte Telekom Veszprem mit Benchmark-Qualität

THW Kiel mit Arbeitssieg beim Bergischen HC

SG Flensburg-Handewitt bezwang Elverum Handball

THW Kiel vergab Sieg im Thriller gegen PGE Vive Kielce

SG Flensburg-Handewitt mit Krimi-Sieg in Celje

THW Kiel bezwang SG Flensburg-Handewitt klar

SC Magdeburg schlug THW Kiel glücklich. Schwache Referees. ARD Eklat

SC DHfK Leipzig bezwang Frisch Auf Göppingen

22.09.2019 – TIME Sport News / Frank Zepp:

Handball Bundesliga: In der ersten Halbzeit war es kein Qualitäts-Topspiel sondern ein hektisches Kampfspiel zweier Teams mit Berg- und Talfahrten. Der SC Magdeburg führte 2:1 und danach übernahmen die Rhein-Neckar Löwen das Zepter der Begegnung. Eine Gäste-Vier-Tore-Führung glich der SCM wieder aus. Gleiches in der Crunchtime. Das Angriffsspiel der Gäste wirkte besser strukturiert. Der SC Magdeburg besaß neben einer löchrigen Abwehr auch im Angriff nicht die nötige Durchschlagskraft. Torhüter 5:7 Paraden. Gegenstoß-Tore (1. Welle) 0:2. Technische Fehler 6:3. Torschützen: O’Sullivan 3, Bezjak 2 – Gensheimer 3, Schmid 3.

Aus der Pause schien der SC Magdeburg konzentrierter zu kommen. Bis zum 21:21 war die Partie völlig ausgeglichen. In der Crunchtime gab das bessere Teamplay vor allem im Angriff für die Rhein-Neckar Löwen den Ausschlag. Magdeburg agierte in der zweiten Halbzeit ohne Torhüterleistung. Die Entscheidung: Bei 27:29 und Unterzahl Löwen hielt Palicka einen Siebenmeter von Hornke und im Gegenzug machte Schmid mit dem 27:30 (59.) alles klar zum verdienten Sieg der Gäste.

Statistik: Handball Bundesliga, 6. Spieltag:

SC Magdeburg vs. Rhein-Neckar Löwen 28:32 (13:14)

Man of the Match: Jannik Kohlbacher

Spielfilm: 2:4 (6.), 3:6 (9.), 5:9 (12.), 6:9 (15.), 9:9 (19.), 9:12 (24.), 13:13 (29.), 13:14 (HZ) – 18:18 (41.), 21:19 (44.), 22:24 (49.), 26:26 (54.), 27:30 (59.), 28:32 (EST)

Beste Torschützen: Musche 6, Bezjak 5 – Kohlbacher 7, Gensheimer 6

Torhüter: 5:13 Paraden

Gegenstoß-Tore (1. Welle): 1:6

Technische Fehler: 10:5

Zuschauer: 6.600

Schiedsrichter: Fabian Baumgart und Sascha Wild

TIME Sport News – Top Beiträge:

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw bleibt Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.