SG BBM Bietigheim beim Buxtehuder SV

SG BBM Bietigheim – Saison 2018-2019 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Saison 2018-2019 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG BBM Bietigheim

Am 6. Spieltag der 1. Handball Bundesliga Frauen (HBF) tritt die in der Liga bisher ungeschlagene SG BBM Bietigheim am Samstag beim Tabellenachten, dem Buxtehuder SV, an.

26.10.2018 – PM SG BBM / TIME / Frank Zepp:

SG BBM Bietigheim: Nach der ersten 25:28-Niederlage überhaupt in der Saison 2018/2019 in der EHF Champions League gegen das ungarische Topteam FTC Rail-Cargo Hungaria hatte das Team von Cheftrainer Martin Albertsen, der jüngst seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängerte, eine Woche Zeit, um sich auf diese Bundesligabegegnung vorzubereiten. Fünf Siege in fünf Spielen lautet die Bilanz der SG BBM in der noch jungen Saison der Handball Bundesliga Frauen (HBF). Diese Serie soll auch nach der Partie gegen den Buxtehuder SV bestand haben, will man den Anschluss zum Thüringer HC nicht verlieren.

Die letzte Begegnung in der Bundesliga gewannen die Bietigheimerinnen mit 26:21 gegen die HSG Bensheim/Auerbach.

Der Buxtehuder SV steht nach vier absolvierten Spielen auf dem achten Tabellenplatz, ist zu Hause ungeschlagen, wobei eine Nachholbegegnung gegen die Neckarsulmer Sport-Union noch aussteht. Zwei Siege und zwei Unentschieden ist die bisherige Ausbeute der Niedersächsinnen. Im EHF-Pokal schied die Mannschaft von Trainer Dirk Leun nach zwei Niederlagen gegen Viborg HK aus. Im DHB-Pokal steht der Traditionsverein im Achtelfinale und trifft auswärts auf den Ligakonkurrenten die HSG Bensheim/Auerbach.

Auch wenn das Jahrhunderttalent aus Buxtehude, Emily Bölk, vor dieser Runde vom Thüringer HC abgeworben wurde, verfügt der Buxtehuder HV über eine schlagkräftige Mannschaft. Aus einem starken Kollektiv ragen Spielerinnen wie Jessica Oldenburg, Friederike Gubernatis und Lone Fischer heraus.

In der vergangenen Saison gewann die SG BBM Bietigheim in der Vorrunde zu Hause mit 26:21. Im Rückspiel reichte es für die vom Verletzungspech gebeutelte SG BBM in Buxtehude nur zu einem 23:23-Unentschieden.

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen: „In der Vorbereitung haben wir beim 5. Wittlicher Handball-Cup gegen Buxtehude gespielt und gewonnen – aber das bedeutet gar nichts. Sie haben eine gute Mannschaft und sind sehr heimstark.“

Geleitet wird die Partie von den erfahrenen Elite Kader-Schiedsrichtern Nils Blümel und Jörg Loppaschewski. Anwurf ist um 16 Uhr im Sportzentrum Nord in Buxtehude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.