SG BBM Bietigheim empfängt CSM Bukarest in Königsklasse

SG BBM Bietigheim – Saison 2018-2019 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Saison 2018-2019 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG BBM Bietigheim

Handball EHF Champions League, Vorrunde, 2. Spieltag: Für die Frauen der SG BBM Bietigheim steht an diesem Sonntag das erste Heimspiel in der neuen Champions-League-Saison der European Handball Federation (EHF) an.

Mit dem rumänischen Meister CSM Bukarest, Titelträger von 2016 in der Handball Champions League, empfängt der deutsche Vizemeister SG BBM Bietigheim einen der absoluten Titelfavoriten in der MHP Arena in Ludwigsburg.

11.10.2018 – PM SG BBM / TIME / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League: Nach dem nicht ganz gelungenen 27:27-Auftakt im norwegischen Kristiansand konnten die Bietigheimerinnen einen hart erkämpften Punkt mit nach Hause nehmen. Nun erwartet die SG BBM Bietigheim mit dem Spitzenklub CSM Bukarest ein echtes europäisches Schwergewicht in der Gruppenphase. Das Team von Trainer Magnus Johansson, der den Champions-League-Titel zum Hauptziel seiner Mannschaft erkoren hat, gewann seine Auftaktpartie zu Hause gegen FTC Rail-Cargo Hungaria in einem torreichen Spiel klar mit 36:31 Toren.

Vor der Saison wurde der ohnehin hervorragend besetzte Kader um Rückraum-Ass Cristina Neagu nochmals verstärkt. Vom letztjährigen Finallisten Vardar Skopje lotste man mit Dragana Cvijic, Andrea Lekic, Jovanka Radicevic und Barbara Lazovic gleich vier Top-Spielerinnen nach Rumänien.

Bereits gegen Vipers Kristiansand zeigten die Bietigheimerinnen, dass sie zu Recht in der Königsklasse antreten, in dem hochklassiger Handball geboten wurde. SG-BBM-Cheftrainer Martin Albertsen bilanzierte: „Ich bin zufrieden mit dem Punktgewinn. Hier muss man erst einmal bestehen. Meine Mannschaft hat ein gutes Spiel abgeliefert. Die verletzten Daniela Gustin und Karolina Kudlacz-Gloc hätten uns sicherlich gut getan.“ Gegen CSM Bukarest sollen beide Spielerinnen wieder im Kader stehen.

Bei der SG BBM Bietigheim ist die Vorfreude auf das erste Spiel vor heimischer Kulisse spürbar. „Wir freuen uns auf dieses Match in der MHP Arena. Das wird ein toller Handball-Abend“, erklärte Martin Albertsen, der unter der Woche einen deutlichen 24:34-Sieg seiner Mannschaft bei den Schwaben Hornets erringen konnte. „Das Schöne am Handball-Sport ist, dass der Gewinner vorher nicht feststeht. Wir sind nicht chancenlos.“ Auch nicht gegen den Champions-League-Sieger von 2016, CSM Bukarest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.