SG Flensburg-Handewitt mit Thriller-Remis in Szeged

SG Flensburg-Handewitt – Handball Saison 2019-2020 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt – Handball Saison 2019-2020 – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Foto: SG Flensburg-Handewitt

Handball EHF Champions League, 3. Spieltag: Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt erkämpfte sich in einem Thriller-Match ein 24:24 (12:12) Remis bei Pick Szeged.

THW Kiel bezwang HC Meshkov Brest sicher

Paris Saint-Germain schlug Pick Szeged

THW Kiel demontierte Telekom Veszprem mit Benchmark-Qualität

SG Flensburg-Handewitt bezwang Elverum Handball

THW Kiel vergab Sieg im Thriller gegen PGE Vive Kielce

SG Flensburg-Handewitt mit Krimi-Sieg in Celje

28.09.2019 – PM SGFH / TIME Sport News / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League: Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der Staffel B der VELUX EHF Champions League ungeschlagen. Die Belastung verteilen – das hatte SG Coach Maik Machulla als Devise für die aktuelle Doppelreise ausgegeben. So entdeckte der Beobachter so manche Änderungen in der Startaufstellung. Simon Hald stand am Kreis und in der Deckung, Marius Steinhauser berannte die rechte Außenbahn, und Benjamin Buric hütete das Gehäuse. Die zweite Reihe bildeten Magnus Rod, Michal Jurecki und Gøran Johannessen, der zum auffälligsten Akteur der ersten Viertelstunde avancierte. Hinten agierte er als Spitze, vorne warf der Norweger fünf Treffer.

Szeged operierte auffallend häufig mit Kempa-Tricks und gewann nach rund 20 Minuten etwas Oberwasser. Maik Machulla nutzte seine Bank: Holger Glandorf und Anders Zachariassen setzten Akzente. Marius Steinhauser verwandelte einen Siebenmeter. Johannes Golla und Simon Jeppsson waren vor der Pause besonders aufmerksam und stellten den Gleichstand her.

Nach Wiederbeginn häuften sich plötzlich die technischen Fehler bei der SG Flensburg-Handewitt. In der heißen Atmosphäre zogen die ungarischen Hausherren dennoch nicht davon, woran der sich steigernde Benjamin Buric einen gehörigen Anteil hatte. Die SG lieferte ein Duell auf Augenhöhe, obwohl Magnus Rod ausschied, nachdem ihm ein Gegenspieler in die Hacke gerannt war. Magnus Jondal traf vom linken Flügel zum 17:17. Göran Johannessen war kaum zu stoppen, bis seine Kräfte nachließen. Jim Gottfridsson wirkte nun mit und traf aus spitzem Winkel zum 23:23. Hinten arbeitete am Ende eine 6:0-Defensive mit den drei Kreisläufern. In der letzten Minute hatte die SG den Ball, sicherte das Unentschieden ab, kam deshalb auch zu keiner Großchance mehr. Der direkt auszuführende Freiwurf von Simon Jeppsson war zu schwierig.

Statistik: Handball EHF Champions League, Gruppe A, 3. Spieltag

Pick Szeged vs. SG Flensburg-Handewitt 24:24 (12:12)

Man of the Match: Bogdan Radivojevic

Spielfilm: 4:6 (11.), 8:7 (18.), 11:9 (26.), 12:12 (HZ) – 15:13 (36.), 17:17 (44.), 20:20 (50.), 22:22 (53.), 23:23 (57.), 24:24 (59.), 24:24 (EST)

Beste Torschützen: Radivojevic 11, Bodo 3 – Johannessen 9, Jeppsson 4

Wurfeffizienz: 60:59 Prozent

Technische Fehler: 4:7

Schiedsrichter: Peter Brunovsky und Vladimir Canda (SVK)

Pick Szeged: Mikler (11/1 Paraden) – Maqueda (2), Stepancic (3), Källmann, Bodo (3), Sigurmannsson (1), Canellas, Henigman, Radivojevic (11/5), Gaber, Sostaric, Banhidi (3), Bombac (1), Rosta, Zhitnikov

SG Flensburg-Handewitt: Buric (10 Paraden), Bergerud (bei einem 7m) – Golla (3), Hald (1), Jeppsson (4), Jondal (3), Steinhauser (2/2), Zachariassen, Johannessen (9), Gottfridsson (1), Jurecki (1), Rod

TIME Sport NewsTop Beiträge:

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.