Thüringer HC verlor bei Györi Audi ETO KC

Thüringer HC - Handball Saison 2018-2019 - Bundesliga - EHF Champions League - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Saison 2018-2019 – Bundesliga – EHF Champions League – Foto: Thüringer HC

Handball EHF Champions League: Der Thüringer HC zeigte bei der unglücklichen 28:31 (15:19)-Niederlage beim amtierenden Champions-League-Sieger Györi Audi ETO KC eine sehr selbstbewusste Leistung und eines der besten Matches in der Vereins-Geschichte!

05.11.2018 – TIME / Frank Zepp:

Bis zum 26:26 (49.) war für den Thüringer HC nach schwächerer Anfangsphase (4:8) sogar ein Punkt drin, aber eine falsche Schiedsrichter-Entscheidung mit einer Strafzeit gegen Luzumova leitete den Erfolg des Gastgebers in der Crunchtime ein. Weltmeisterin Leynaud musste in der Schlusspahse bei Györ gebracht werden, um den schwer erkämpften Heimerfolg zu sichern.

Bemerkenswert: Die Torhüter-Leistung von Giegerich und der starke THC-Rückraum im Positionsangriff mit Luzumova, Stolle und Bölk.

Der vollständige Spielbericht unter:

Thüringer HC verlor „Augenhöhe“-Match bei Györi Audi ETO KC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.