Karsten Günther: „Alle haben verstanden, was die Stunde geschlagen hat.“

SC DHfK Leipzig - Saison 2018-2019 - Handball Bundesliga - Hintere Reihe (v.l.n.r.): Karsten Günther (Geschäftsführer), Andreas Rojewski, Niclas Pieczkowski, Maciej Gębala, Aivis Jurdžs, Franz Semper, Dr. René Toussaint (Teamarzt), BalLEo (Maskottchen) - Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Michael Biegler (Cheftrainer), André Haber (Co-Trainer), Bastian Roscheck, Maximilian Janke, Alen Milošević, Philipp Weber, Gregor Remke, Tillmann Quaas (Physio), Sebastian Weber (Physio) - Vordere Reihe (v.l.n.r.): Hagen Pietrek (Athletiktrainer), Lukas Binder, Raul Santos, Miloš Putera, Jens Vortmann, Lucas Krzikalla, Patrick Wiesmach, Prof. Dr. Pierre Hepp (Teamarzt)​ - Foto: Rainer Justen
SC DHfK Leipzig – Saison 2018-2019 – Handball Bundesliga – Hintere Reihe (v.l.n.r.): Karsten Günther (Geschäftsführer), Andreas Rojewski, Niclas Pieczkowski, Maciej Gębala, Aivis Jurdžs, Franz Semper, Dr. René Toussaint (Teamarzt), BalLEo (Maskottchen) – Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Michael Biegler (Cheftrainer), André Haber (Co-Trainer), Bastian Roscheck, Maximilian Janke, Alen Milošević, Philipp Weber, Gregor Remke, Tillmann Quaas (Physio), Sebastian Weber (Physio) – Vordere Reihe (v.l.n.r.): Hagen Pietrek (Athletiktrainer), Lukas Binder, Raul Santos, Miloš Putera, Jens Vortmann, Lucas Krzikalla, Patrick Wiesmach, Prof. Dr. Pierre Hepp (Teamarzt)​ – Foto: Rainer Justen

Die Performance-Kurven beim SC DHfK Leipzig und dem THW Kiel könnten nicht weiter auseinander gehen:

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel überwand in der letzten Saison (Platz 5) seine Ergebnis- und Formkrise und entließ nicht seinen Erfolgs-Trainer Alfred Gislason. In dieser Spielzeit gilt der THW als Meisterschafts-Favorit Nummer 1 trotz der beiden bisherigen Auswärts-Niederlagen bei der SG Flensburg-Handewitt und dem SC Magdeburg.

Der am Sonntag gastgebende SC DHfK Leipzig hatte im vergangenen Jahr zumindest nach Punkten und mit dem achten Rang seine erfolgreichste Saison nach der Neugründung. In der aktuellen Spielzeit befindet sich das DHfK-Team in seiner größten Vereins-Krise mit derzeit Platz 16 und 3:11 Punkten nach sieben Spieltagen. Der seit Januar 2018 amtierende Chefcoach Michael Biegler wurde freigestellt und befindet sich weiterhin auf der Gehaltsliste. Andre Haber, bereits vor Biegler mit 25:13 Punkten in die vergangene Spielzeit erfolgreich gestartet, soll nun den „Karren aus dem Dreck“ ziehen.

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

SC DHfK Leipzig und Michael Biegler mit Vertragsauflösung

04.10.2018 – TIME / Frank Zepp:

Auf der Pressekonferenz vor dem Match gegen den THW Kiel standen DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther, Cheftrainer Andre Haber und der Ex-Kieler Raul Santos Rede und Antwort.

Geschäftsführer Karsten Günther über …
… Michael Biegler: „Die sportliche Entscheidung ist erst jetzt gefallen. Wir wollen die arbeitsrechtlichen Dinge nicht ausbreiten. Wir haben Interesse an einer einvernehmlichen Lösung.“
… Ziele: „Nicht der Zeitpunkt dafür. Die kurzfristigen Dinge sind interessant. Wir brauchen wieder Tempospiel, Zweikampf, Geschlossenheit. Von den ursprünglichen Zielen sind wir meilenweit weg.“
… THW Kiel: „Ergebnis ist egal. Ich möchte mit gutem Gefühl aus der Halle gehen. Dann sind wir wieder auf dem richtigen Weg. Die Mannschaft muss funktionieren und an das Maximum gehen. Ständig durch Training und die Spiele besser werden und sich entwickeln. Alle haben verstanden, was die Stunde geschlagen hat.“

Cheftrainer Andre Haber über …
… Michael Biegler: „Ich habe von sehr vielen guten Trainern lernen können – auch von Michael Biegler.“
… THW Kiel: „Kiel ist eines der schwersten Kaliber in der Liga und wieder erstarkt. Sie schlagen aus der Deckung viel Kapital für ihr Tempospiel. Wir müssen gute Lösungen im Angriff finden und wir wollen besser verteidigen. Wir müssen erst auf uns schauen und unsere Leistung verbessern.“
… DHfK: „Wir müssen uns generell gut auf die Gegner einstellen. Ansonsten sind es Kleinigkeiten. Wir spielen kein anderes Deckungs-System. Wir müssen nicht mit dem Hammer oder der Brechstange etwas ändern. Ich kenne den Verein und bin kein Externer.“
… Team: „Die Mannschaft hat immer Leidenschaft, Biss und der Kampf ausgezeichnet. Das brauchen wir wieder. Wir müssen jetzt schnell die Dinge abstellen, was bislang nicht gut gelaufen ist. Dann sind wir wieder für Punkte gut.“

Linksaußen Raul Santos über …
… Niederlagen: „Wir müssen die schwierige Zeit gemeinsam überwinden und uns auch in den Trainingseinheiten verbessern.“
… Wechsel nach Leipzig: „War richtig – fühle mich wohl hier. Man kann immer besser werden. Das ist ein Prozess.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.