1. FC Lok Leipzig verpflichtete Romario Hajrulla

Romario Hajrulla und Björn Joppe (li.) - Foto: 1. FC Lok Leipzig
Romario Hajrulla und Björn Joppe (li.) – Foto: 1. FC Lok Leipzig

Fußball Regionalliga Nordost: Der 1. FC Lok Leipzig verstärkt weiter seine Offensive und sicherte sich die Dienste von Romario Hajrulla.

Der 20-jährige Mittelstürmer albanisch-griechischer Abstammung kommt vom NOFV-Regionalliga-Konkurrenten ZFC Meuselwitz nach Leipzig-Probstheida. Er unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2020.

05.07.2019 – PM Lok Leipzig / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Romario Hajrulla wurde am 12. Dezember 1998 in der griechischen Hauptstadt Athen geboren. Seine Fußball-Karriere begann er in der Jugend von Atromitos Athen. Die erste Station in Deutschland war der FC International Leipzig, wovon er im Anschluss zur BSG Wismut Gera wechselte. Im Sommer 2018 schloss er sich dann dem ZFC Meuselwitz an. Der ehemalige U19-Nationalspieler Albaniens absolvierte für den ZFC Meuselwitz 27 Pflichtspiele, erzielte acht Tore und gab vier Torvorlagen.

Romario Hajrulla: „Yeah, ich bin verdammt happy, dass ich bei Lok Leipzig unterschrieben habe, einer der besten Mannschaften in der Regionalliga. Und lieber Trainer, ich werde das Beste für das Team geben und dabei versuchen, so oft es geht zu netzen.“

Teamchef Björn Joppe: „Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Offensiv-Spieler mit hohem Tempo und Robustheit gesucht und in Romario gefunden. Er kennt die Liga und hat hier auch schon seine Tore gemacht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Nach Aykut Soyak, Stephane Mvibudulu, Leon Heynke, Milan Senic und Lukas Kycek ist Romario Hajrulla der sechste Neuzugang bei den Probstheidaern. Mit Paul Schinke, Maximilian Pommer, Maik Salewski, Djamal Ziane und Marcel Wagner hatten fünf Spieler ihre Verträge verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.