Christian Prokop und die Handball WM 2019: „Erfolgserlebnisse sind A und O“

Patrick Wiencek, Christian Prokop, Axel Kromer - DHB-Pressekonferenz am 3. April 2018 in Leipzig - Deutschland - Foto: SPORT4FINAL
Patrick Wiencek, Christian Prokop, Axel Kromer – DHB-Pressekonferenz am 3. April 2018 in Leipzig – Deutschland – Foto: SPORT4FINAL

Christian Prokop: „Kein Neuanfang sondern Startschuss für die Handball WM 2019. Erfolgserlebnisse sind das A und O.“

Patrick Wiencek: „Für uns ist das Thema gegessen, wir schauen nur nach vorne. Wir sind auf Wiedergutmachung aus.“

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: „Noch 283 Tage sind es bis zum Eröffnungsspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft am 10. Januar 2019 in Berlin“, sagte DHB-Sport-Vorstand Axel Kromer auf einer Pressekonferenz in Leipzig vor dem ersten Testspiel der bad boys gegen Serbien.

Für Christian Prokop sei es „kein Neuanfang“ nach Platz neun bei der Handball EM 2018 in Kroatien. Sondern der Bundestrainer sieht die beiden Testspiele gegen Serbien in Leipzig (Mittwoch) und Dortmund (Sonnabend) „als Startschuss für die Heim-WM im Januar nächsten Jahres“.

03.04.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: Der Image-Schaden des deutschen Männer-Handballs mit dem Debakel bei der EHF EURO ist aufgearbeitet. „Es wurde in den letzten Wochen sehr viel ausgewertet und geschrieben. Damit ist jetzt Schluss. Jetzt gilt es nach vorne zu gucken. Das gilt auch für mich“, sagte Christian Prokop zum Thema Vergangenheitsbewältigung.

Der Bundestrainer verdankte das positive Votum des DHB-Präsidiums vor allem der hartnäckigen „Überzeugungs-Strategie“ von DHB-Vize Bob Hanning. Er „verknüpfte“ die Weiterbeschäftigung Prokops an seinen Verbleib im DHB-Präsidium. „Ich möchte nicht, dass es nur um mich geht und die Art und Weise, wie ich was mache oder lasse dann im Fokus steht. Es geht mir vor allem darum, wie meine Mannschaft spielt und wie wir die Sachen umsetzen“ so Prokop weiter.

Mehr zum Thema Handball bad boys:

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball DHB badboys: Christian Prokop bekommt zweite Chance als Bundestrainer

Handball DHB badboys: Neuanfang ohne Christian Prokop und Bob Hanning ?

Christian Prokop: „Ich habe die Europameisterschaft komplett analysiert.“

Prokops Zukunft bleibt Hängepartie. Hannings Lippenbekenntnisse

Handball EM 2018: Messlatte Medaille. Christian Prokops EURO-Kader

Gute Leistung und gewinnen gegen Serbien

Christian Prokop sagte zu seiner Rückkehr in die Arena Leipzig: „Ich freue mich persönlich sehr, wieder in Leipzig zu sein. Denn ich werde Leipzig immer mit einer sportlich erfolgreichen und schönen Zeit in meiner Trainer-Karriere verbinden. Aber viel wichtiger ist, dass wir zusammen eine gute Leistung zeigen. Wir wollen das Spiel gegen Serbien natürlich gewinnen.“

DHB-Sport-Vorstand Axel Kromer fügte hinzu: „Der erste Auftritt nach der Europameisterschaft ist immens wichtig, denn die Spieler können ihre Visitenkarten auf dem Weg zur anstehenden Heim-WM abgeben. Die Jungs freuen sich schon richtig auf das Match in Leipzig.“

Handball WM: Bundestrainer Christian Prokop und DHfK-Nationalspieler Philipp Weber - Foto: Karsten Mann
Handball WM: Bundestrainer Christian Prokop und DHfK-Nationalspieler Philipp Weber – Foto: Karsten Mann

Rückraum Mitte mit klarer Spielsteuerung

Was die DHB-Auswahl nach der verkorksten Handball EHF EURO sportlich besser machen muss und die Analysen ergaben, erläuterte Kromer so: „Wir brauchen auf Rückraum Mitte mehr Variabilität und eine klare Spielsteuerung. Weiterhin sind mehr Torhüter-Paraden notwendig, um besser in die Tempo-Gegenstöße zu kommen und einfache Tore zu erzielen.“

Christian Prokop ergänzte: „Wir werden unsere 6:0-Abwehr Gegner orientiert mit unseren Stärken verbessern. Auch die 5:1-Deckung ist geplant. Neben der Abwehr wird die Position des Spielmachers im Fokus stehen. Fabian Wiede, Tim Kneule und Niclas Pieczkowski werden agieren. Philipp Weber wird verstärkt im linken Rückraum eingesetzt werden. Am Ende sind Erfolgserlebnisse das A und O unserer Sportart.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.