Handball WM 2021 Ägypten: Teamchef Ales Pajovic im Interview

Handball EM 2020 - Ales Pajovic - Teamchef Österreich - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart
Handball EM 2020 – Ales Pajovic – Teamchef Österreich – Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Handball WM 2021 Ägypten: Von 26. bis 30. Dezember hat Ales Pajovic, Teamchef des Österreichischen Handball Männer Nationalteams, 14 Spieler aus seinem 20 Mann-Kader für die EURO-Quali und die Handball Weltmeisterschaft für die erste Vorbereitung in der Südstadt zusammengezogen. Acht Trainingseinheiten stehen auf dem Plan.

Deutschland mit 20er Kader

Spielplan. Modus. Gruppen

26.12.2020 – PM ÖHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2021 Ägypten: Im Interview spricht Österreichs Head Coach Ales Pajovic über seine Nerven, den Start der Vorbereitung, die EURO-Quali so kurz vor der Handball WM und seine Wünsche für das neue Jahr.

Es ist deine erste Weltmeisterschaft als Trainer. Bist du nervös oder sind deine Nerven ähnlich eisern wie vor der Heim-EURO?

Ales Pajovic: „Ich bin nicht nervös. Ganz im Gegenteil. Ich bin froh, dass wir heute mit der Vorbereitung starten. Ein wenig Sorgen mache ich mir lediglich aufgrund des Coronavirus. Ich hoffe, dass alle Tests negativ ausfallen und das auch über die kommenden Wochen so bleibt.“

Heute Abend steht das erste Training an, lediglich die Deutschland-Legionäre stoßen erst im neuen Jahr dazu. Wie groß ist die Vorfreude? Worauf wirst du in den kommenden vier Tagen Wert legen?

Ales Pajovic: „Ich kann es kaum noch erwarten. Wir werden zunächst den Spielern den Plan für die kommenden Tage präsentieren und dann geht es schon in die Halle. Insgesamt wird es nicht viel Neues geben. Ich werde die kommenden Tage auch dazu nutzen, um mit den Spielern individuell ein paar Sachen und die Taktik durchzugehen. Die Prioritäten sind klar verteilt: An erster Stelle kommt die Mannschaft, dann die Spiele gegen Deutschland und dann die Handball WM. Ich weiß, dass meine Jungs Vollgas geben werden. Dadurch, dass wir 20 Spieler mitnehmen, wird es auch sicher eine gewisse Konkurrenz im Team geben. Und ich freue mich darauf, im Januar erstmals mit Christoph Neuhold zusammen zu arbeiten.“

Direkt vor Beginn der Weltmeisterschaft in Ägypten geht es für dein Team in der EURO-Quali am 6. Januar und 10. Januar gegen Deutschland. Ein Vorteil für die WM, dass man zuvor gegen eine Top-Nation wie Deutschland spielt?

Ales Pajovic: „Auf der einen Seite ja. Wir haben auch letztes Jahr kurz vor Beginn der Heim-EURO gegen Deutschland gespielt und ein gutes Spiel abgeliefert. Auf der anderen Seite ist es schade, dass wir dadurch keine Testspiele bestreiten können, in denen wir sehen, wo die Mannschaft steht. So wie uns Nikola Bilyk und Alexander Hermann fehlen, haben auch die Deutschen einige Absagen aufgrund von Verletzungen und Corona zu beklagen. Trotzdem sind und bleiben sie Favorit. Wir haben eine gute Mannschaft und werden mit der Zuversicht in die Spiele gehen, überraschen zu können.“

Wie sehen deine Wünsche für das Jahr 2021 aus?

Ales Pajovic: „Ich wünsche mir, dass wir alle gesund bleiben. Das ist und bleibt das Wichtigste. Mit der Corona-Krise müssen wir uns wohl noch ein wenig in Geduld üben. Aber ich hoffe, dass es im kommenden Jahr langsam wieder in Richtung Normalität geht.“

Top-Beiträge:

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.