Handball WM 2021 Viertelfinale: Spanien dominierte Norwegen

Handball WM 2021 - Team Norwegen - Copyright: Ingrid Anderson-Jensen
Handball WM 2021 – Team Norwegen – Copyright: Ingrid Anderson-Jensen

Handball WM 2021 Ägypten, 27. IHF Handball Weltmeisterschaft, Viertelfinale, Spanien vs. Norwegen:

Europameister Spanien zog durch eine souveräne Leistung über Vize-Weltmeister Norwegen mit 31:26 (21:15) Toren ins Halbfinale der Handball Weltmeisterschaft ein. Im Semifinale wartet nun Titelverteidiger Dänemark am Freitag.

Man of the Match: Rodrigo Corrales (Spanien)

27.01.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2021 ÄgyptenSpanien dominierte nach ausgeglichener Startphase bis zum 6:6 die erste Halbzeit gegen Norwegen nach Belieben. Der Europameister agierte sicher im Deckungsverbund und handlungsschnell im Angriff. Vize-Weltmeister Norwegen stellte eine löchrige Abwehr und fand keine Bindung zwischen den einzelnen Positionen. Dem spanischen Rückraum gelang fast alles mit viel Bewegung und ausgeklügelter Taktik.

Das Team von Christian Berge enttäuschte auch teilweise im Angriff, da Sagosen nicht so in die Partie kam und sich am Ende noch verletzt in die Kabine verabschiedete. Spaniens Dominanz war in dieser Größenordnung schon überraschend, aber hoch verdient.

Handball WM 2021 Ägypten - Deutschland vs. Spanien - Copyright: © IHF / Egypt 2021
Handball WM 2021 Ägypten – Deutschland vs. Spanien – Copyright: © IHF / Egypt 2021

Handball WM 2021 Ägypten bei SPORT4FINAL

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland schwach beim Remis gegen Polen

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Bob Hanning „Ziel nicht erreicht. Entwicklung positiv“

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Deutschland vor WM-Aus. Spanien siegreich

Deutschland unterlag Ungarn im Thriller

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Alfred Gislason „Zählen nicht zu Titel-Favoriten“

Kommentar: Wird ein Weltmeister gekürt ?

Top-Favoriten und Deutschland. Modus

Spielplan der Handball Weltmeisterschaft

Deutschland DHB Kader

Spiele ohne Zuschauer

Deutschlands Weg ins Halbfinale. Prämien

Andreas Wolff mit Kritik ohne Selbstkritik

Alfred Gislason: „Glaube an diese Mannschaft“

Spielplan. Modus. Regeln

Deutschland mit 20er Kader

In der zweiten Halbzeit nahm die Spiel-Qualität etwas ab, weil viele Torchancen vergeben wurden. Auf der anderen Seite stachen beide Torhüter, Bergerud und Corrales, heraus. Spanien „verwaltete“ sicher. Norwegen konnte mehrfach auf drei Treffer verkürzen. Aber der „turnaround“ gelang dem Vize-Weltmeister von 2017 und 2019 nicht mehr. Wenn es darauf ankam, war Alex Dujshebaev der Unterschiedsspieler im Angriff. Sander Sagosen versuchte es noch einmal auf der Platte, aber es ging für ihn nicht mehr weiter. Spanien sicherte sich souverän das Ticket fürs Halbfinale.

Statistik: Viertelfinale

Spanien vs. Norwegen 31:26 (21:15)

Man of the Match: Rodrigo Corrales (Spanien)

Spielfilm: 1:0 (2.), 1:1 (4. – Jondal), 2:1 (5. – Sole 7m ÜbZ), 2:2 (5. – Sagosen UnZ), 3:2 (5. – Canellas ÜbZ), 3:3 (6. – Jondal UnZ), 4:3 (6. – A. Dujshebaev), 5:3 (8. – Entrerrios), 6:3 (9.), 6:4 (10. – Myrhol), 6:5 (10. – O’Sullivan), 6:6 (13. – Johannessen), Auszeit Spanien (13.), 7:6 (14. – Sarmiento), 8:6 (14.), 9:6 (15. – A. Dujshebaev TGS), 9:7 (15. – Sagosen 7m ÜbZ), 10:7 (16. – A. Dujshebaev), 11:7 (17. – Fernandez ÜbZ), 11:8 (18. – Sagosen), 12:8 (18. – Fernandez), 13:8 (23. – Sarmiento), Auszeit Norwegen (24.), 13:9 (22. – Sagosen), 14:9 (22. – Maqueda), 14:10 (23. – Blonz 7m), 15:10 (24. – Maqueda), Sagosen ging verletzt in die Kabine (24.), 16:10 (25. – Maqueda), 16:11 (25. – Jondal), 17:11 (26.), 17:12 (26. – Johannessen), 18:12 (27. – Maqueda), 18:13 (28. – Blonz 7m ÜbZ), 19:13 (28. – Sole UnZ), Spanien 58 Sekunden zu Viert (28.), Maqueda 2. Zeitstrafe, 19:14 (29. – Blonz 7m 2ÜbZ), 20:14 (30. – Sole 7m UnZ), 20:15 (30. – Jondal ÜbZ), 21:15 (30. – A. Dujshebaev), 21:15 (HZ) – 21:16 (34. – Overby), 21:17 (35. – Jondal), 21:18 (36. – O’Sullivan), Auszeit Spanien (36.), 22:18 (37. – Gomez), 22:19 (37. – O’Sullivan), 23:19 (40.), 23:20 (41.), 24:20 (42. – Marchan), 24:21 (43. – Johannessen), 25:21 (44. – A. Dujshebaev), Auszeit Norwegen (44.), 25:22 (44. – Tangen), 26:22 (45. – A. Dujshebaev), Sagosen wieder im Spiel (48.), Wieder runter und es ging nicht mehr (49.), 26:23 (49.), 27:23 (50. – A. Dujshebaev), 28:23 (54.), 28:24 (54. – Johannessen), 29:24 (56. – A. Dujshebaev Dreher), 30:24 (57. – A. Dujshebaev), 30:26 (58. – Jondal), Auszeit Spanien (58.), 31:26 (59. – Fernandez), 31:26 (EST)

Beste Torschützen: A. Dujshebaev 8, Marchan 6, Maqueda 4, D. Dujshebaev 3 – Jondal 6, Sagosen 4, Johannessen 4, O’Sullivan 3

Wurfeffizienz: 53:45 Prozent

Technische Fehler: 13:9

Gegenstoß-Tore: 1:0

Strafminuten: 6:6

Top-Beiträge:

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Top-Favoriten und Deutschland

Spielplan der IHF Handball Weltmeisterschaft

Deutschlands Weg ins Halbfinale

Alfred Gislason „Gehören weiter zum Kader“

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Ägypten

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.