Thüringer HV bezwang Storhamar Handball Elite deutlich

Thüringer HC - Handball Saison 2020-2021 - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Saison 2020-2021 – Foto: Thüringer HC

Handball EHF European League: Thüringer HC vs. Storhamar Handball Elite:

Der Thüringer HC gewann in der heimischen Salza-Halle das zweite Match gegen Storhamar Handball Elite mit 41:36 (18:15) Toren und revanchierte sich für die 30:32-Niederlage vom Vortag.

Der Thüringer HC kann nun noch aus eigener Kraft durch Siege in den Auswärtsspielen in Astrachan und zweimal Baia Mare das europäische Viertelfinale erreichen.

Woman of the Match: Arwen Rühl (Thüringer HC)

07.02.2021 – PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF European League: Die erste Halbzeit zwischen Gastgeber Thüringer HC und Storhamar Handball Elite gestaltete sich in zwei Spielphasen: Eine überlegene erste Hälfte für das norwegische Team bis zum 7:11 (15.) und Auszeit THC. Die etwas überraschende Startformation mit Torhüterin Kuske, Rühl, Großmann, Scheffknecht, Iskit wurde auf den schwächeren Positionen korrigiert und Jerabkova, Kündig, Huber, Neidhart schafften die Spielwende bis zum 17:13 in der 28. Minute.

An der schwachen Wurfeffizienz von Iskit und der unsicheren Deckungsleistung lag vor allem der Rückstand. Kuske im Kasten, Rühl in Abwehr und Angriff konnten mithalten. Ekenman Fernis überzeugte von der Siebenmeter-Linie. Storhamar sündigte zwar auch im Torchancen, aber der Thüringer HC ging verdient mit 18:15 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ließ sich der Thüringer HC beim „Offensiv-Spektakel“ nicht mehr die „Butter vom Brot“ nehmen. Der Tore-Vorsprung pendelte immer zwischen vier und sieben Treffern. Auch die offensive Deckung der norwegischen Gäste nutzte der THC zu „Eins-gegen-Eins-Durchbrüchen“. Mit der Stammformation gelang dem Team von Chefcoach Herbert Müller ein verdienter Erfolg.

Nunmehr kann der THC aus eigener Kraft mit drei Auswärtssiegen in Astrachan und zweimal in Baia Mare den zweiten Gruppenplatz und damit das Viertelfinale erreichen. Der direkte Vergleich mit Storhamar wurde gewonnen, der ja bei Punktgleichheit wichtig wäre.

Statistik: Handball EHF European League, Gruppe C, 3. Spieltag

Thüringer HC vs. Storhamar Handball Elite 41:36 (18:15)

Woman of the Match: Arwen Rühl (Thüringer HC)

Spielfilm: 0:1 (1. – Jakobsen), 1:1 (3. – Iskit), 1:2 (4. – Hovden 7m), 1:3 (5. – Norgaard TGS), 1:4 (6. – Jakobsen), 2:4 (6. – Iskit), 2:5 (7. – Norgaard 7m), 3:5 (7. – Fernis 7m), 3:6 (8. – Hovden), 4:6 (8. – Rühl), 4:7 (9. – Norgaard), 5:7 (10. – Nachwurf 7m nach Pfosten), 5:8 (12. – Enkerud), 6:8 (13 . – Rühl), 6:9 (13. – Nestaker), 7:9 (14. – Fernis), 7:10 (14. – Jakobsen), 7:11 (15. – Hovden TGS), Auszeit THC (15.), 8:11 (16. – Jerabkova), 9:11 (18. – Fernis 7m), 10:11 (19. – Rühl), 10:12 (19. – Hovden TGS), 11:12 (20. – Fernis 7m), Doppelparade Kuske (21.), 12:12 (21. – Fernis 7m), 13:12 (24. – Fernis ÜbZ), 13:13 (24. – UnZ), Wechselfehler Storhamar (25.), 14:13 (25. – Neidhart 2ÜbZ), 15:13 (26. – Rühl ÜbZ), 16:13 (27. – Neidhart), Auszeit Storhamar (27.), 17:13 (28. – Neidhart), 17:14 (29. – Enkerud), 17:15 (30. – Rönningen TGS), 18:15 (30. – Rühl), 18:15 (HZ) – 19:15 (31. – Huber), 20:15 (31. – Fernis TGS), 20:16 (32. – Nestaker), 21:16 (32. – Fernis 7m ÜbZ), 22:16 (33. – Jerabkova ÜbZ leeres Tor), 23:16 (33. – Fernis TGS ÜbZ), 23:17 (34. – Tollbring), 24:17 (35. – Jerabkova), 24:18 (36. – Jakobsen), 25:18 (36. – Jerabkova), Auszeit Storhamar (37.), 25:19 (37. – Norgaard ÜbZ), 25:20 (37. – ÜbZ leeres Tor), 26:20 (38. – Rühl), 26:21 (39. – Enkerud), 27:21 (39. – Fernis 2. W), 27:22 (40. – Enkerud), 27:23 (40. – Hovden 7m), 28:23 (40. – Rühl), 28:24 (43. – Hovden), Auszeit THC (43.), 29:24 (44. – Rühl), 30:24 (44. – Jerabkova TGS), 31:24 (45. – Rühl), 31:25 (46. – Nestaker), 32:25 (46. – Rühl), 32:26 (47.), 32:27 (47. – Jakobsen), 32:28 (48. – Nestaker), 33:28 (49. – Rühl ÜbZ), 34:28 (50. – Jerabkova ÜbZ), 34:29 (52. – Folkvard), 35:29 (52. – Scheffknecht), 35:30 (52.), 36:30 (54. – Rühl), 36:31 (54. – Jakobsen), Auszeit Storhamar (55.), 37:31 (56. – Fernis 7m), 37:32 (57. – Tollbring), 38:32 (57. – Scheffknecht), 38:33 (57. – Folkvard), 39:33 (58. – Scheffknecht), 39:34 (58.), 40:34 (58. – Jerabkova), 40:35 (59. – Tollbring), Auszeit THC (59.), 41:35 (60. – Scheffknecht), Scheffknecht Rot (60.), 41:36 (60. – Hovden 7m ÜbZ), 41:36 (EST)

Beste Torschützinnen: Rühl 12, Ekenman Fernis 12, Jerabkova 7, Scheffknecht 4, Neidhart 3 – Jakobsen 8, Hovden 8, Nestaker 5, Norgaard 4, Enkerud 4

Wurfeffizienz: 72:61 Prozent

Torhüterinnen: 12:14 Paraden (25:25 Prozent)

Gegenstoß-Tore: 3:3

Strafminuten: 4:8

Schiedsrichter: Malgorzata Lidacka und Urszula Lesiak (Polen)

Handball WM 2021 Ägypten bei SPORT4FINAL

All-Star-Team. Mikkel Hansen MVP

Dänemark mit Titelverteidigung

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland schwach beim Remis gegen Polen

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Bob Hanning „Ziel nicht erreicht. Entwicklung positiv“

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Deutschland vor WM-Aus. Spanien siegreich

Deutschland unterlag Ungarn im Thriller

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Alfred Gislason „Zählen nicht zu Titel-Favoriten“

Kommentar: Wird ein Weltmeister gekürt ?

Top-Favoriten und Deutschland. Modus

Spielplan der Handball Weltmeisterschaft

Deutschland DHB Kader

Spiele ohne Zuschauer

Deutschlands Weg ins Halbfinale. Prämien

Andreas Wolff mit Kritik ohne Selbstkritik

Alfred Gislason: „Glaube an diese Mannschaft“

Spielplan. Modus. Regeln

Deutschland mit 20er Kader

Top-Beiträge:

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Top-Favoriten und Deutschland

Spielplan der IHF Handball Weltmeisterschaft

Deutschlands Weg ins Halbfinale

Alfred Gislason „Gehören weiter zum Kader“

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Ägypten

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.