Deutschland „nur“ Remis gegen Frankreich. „Beste Leistung seit 2 Jahren“

Handball WM 2019 - Deutschland - DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball WM 2019 – Deutschland – DHB Männer: Hinten von links: Physiotherapeut Reinhold Roth, Physiotherapeut Sven Raab, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek, Finn Lemke, Steffen Fäth, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold, Teammanager Oliver Roggisch. Mitte: Teamarzt Dr. Kurt Steuer, Fabian Wiede, Niclas Pieczkowski, Tim Suton, Franz Semper, Fabian Böhm, Martin Strobel, Christian Prokop. Unten: Teamkoordinator Volker Schurr, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Dario Quenstedt, Andreas Wolff, Matthias Musche, Uwe Gensheimer, Co-Trainer Alexander Haase. Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: Deutschland sah „gefühlt“ beim, womöglich phänomenalen „vorgezogenen Finale“, mit dem 25:25-Remis gegen Weltmeister Frankreich wie der Punktsieger aus.

Beide Teams sind für die Hauptrunde in Köln qualifiziert. Nur die mitgenommene Punktzahl steht noch nicht hundertprozentig fest. Da sich Brasilien in der besten Position für den dritten Gruppenrang befindet und beide Mannschaften die Südamerikaner bezwangen, könnten Deutschland und Frankreich mit 3:1 Zählern nach Köln fahren.

Das Team von Bundestrainer Christian Prokop konnte aber ein 25:23 in der 57. Minute nicht nach Hause bringen. Ein Abspielfehler von Fabian Böhm auf Uwe Gensheimer brachte die Equipe Tricolore in den letzten Angriff. Eine Sekunde vor Spielende traf Timothey N’Guessan zum Unentschieden.

Als „Man of the Match“ wurde Fabian Wiede geehrt. Erfolgreichster Torschütze und in bestechender Form agierte Frankreichs Kentin Mahe (9 Tore).

Hätte es Bob Hanning nicht am PORT4FINAL-Mikro gesagt, wäre der Berichterstatter auch zu dieser Einschätzung gekommen: Es war das beste Match in der Zeit von Bundestrainer Christian Prokop, also in den letzten knapp zwei Jahren.

 SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der

Handball Weltmeisterschaft.

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

Handball WM 2019 Deutschland vs. Frankreich - Foto: SPORT4FINAL
Handball WM 2019 Deutschland vs. Frankreich – Foto: SPORT4FINAL

15.01.2019 – SPORT4FINAL TIME Live aus Berlin / Frank Zepp:

Handball WM 2019 Deutschland: Ein emotionales und von den Abwehrreihen lange Zeit bestimmtes Match riss die Zuschauer in Berlin oftmals von den Rängen. Das DHB-Team war am Matchzugriff-Drücker, konnte den Weltmeister aber nicht ganz in die Knie zwingen. Aber auch die Equipe Tricolore machte technische Fehler und konnte zum Beispiel bei eigener 16:17-Führung nicht wegziehen.

Aus deutscher Sicht überzeugte das Team und erstmals Martin Strobel mit der Spielsteuerung. Er und Wiede erzielten eine Handvoll Treffer aus dem Zeitspiel heraus. Am Ende zeigten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, wie von SPORT4FINAL prognostiziert. Der Weltmeister und die dänischen Final-Schiedsrichter von 2017 hielten dem Druck der Zuschauer stand.

Am SPORT4FINAL-Mikro waren:

Steffen Fäth: „Der Punkt ist mehr wert als der gegen Russland. Wir hätten gewinnen können. Ich bin sehr froh über die Leistung.“
Patrik Groetzki: „Ich kenne aus der Champions-League diese Atmosphäre. Aber es war mit Deutschland das erste Mal in dieser fantastischen Stimmung. Es hat wirklich nicht viel gefehlt. Aber auf die Mannschaft können wir stolz sein.“
Patrik Wiencek: „Gefühlt ist es ein verlorener Punkt, weil fast die ganze Zeit geführt hatten. Aber für den weiteren Turnierverlauf ist das Remis sehr wichtig.“
Bob Hanning: „Das war seit zwei Jahren das beste Spiel und die beste Leistung einer deutschen Nationalmannschaft. Durch Brasiliens Sieg über Russland haben wir noch einen Punkt gewonnen. Martin Strobel hat heute sehr gut die Spielsteuerung übernommen. Dafür haben wir ihn geholt. Für die genialen Momente haben wir Fabian Wiede. In der Schlussphase hat ein wenig die Cleverness gefehlt.“
Christian Prokop: „Wir können sehr stolz auf die Mannschaft sein. Wir hätten gewinnen können in dieser Atmosphäre, in der wir die Zuschauer mitgenommen haben. Als Mannschaft haben wir als Einheit agiert.“

Statistik:

Handball WM 2019, Gruppe A, 4. Spieltag
Deutschland vs. Frankreich 25:25 (12:10)
Spielfilm: 3:1 (10.), 4:5 (19.), 7:5 (23.), 10:7 (28.), 12:19 (HZ) – 14:15 (36.), 16:17 (40.), 20:20 (50.), 25:23 (57.), 25:25 (EST)
Man of the Match: Fabian Wiede
Beste Torschützen: Strobel, Gensheimer, Wiede je 4 – Mahe 9, Remili 3, Fabregas 3
Torhüter: 11:7 Paraden
Gegenstoß-Tore: 1:1
Technische Fehler: 5:8
Zuschauer: 13.500 in Berlin

Russland unterlag Brasilien

Guillaume Gille vor Frankreich vs. Deutschland

Frankreich Interviews und Training. Video

Frankreich bezwang Korea

Deutschland vergab Sieg gegen Russland

Brasilien schlug Serbien

Spanien besiegte Island

Kroatien bezwang Japan sicher

Time-out Deutschland: Auf dem Teppich bleiben. Andreas Wolff

Frankreich dominierte Serbien

Deutschland demontierte Brasilien

Russland bezwang Korea

Johan Hansen ersetzt Hans Lindberg

Nikola Karabatic stößt zur Equipe Tricolore

Frankreich mühevoll gegen Brasilien

Russland mit Remis gegen Serbien

Frankreich ohne Melvyn Richardson gegen Brasilien

Frankreich im Training und Interviews. Video

Dänemark fertigte Chile ab

Deutschland bezwang Korea. Chancenverwertung stark kritikwürdig

Frankreich, Spanien, Dänemark Top-Favoriten

Dänemark mit finalem WM-Kader

Präsident Macron will im Ministerrat Trikot tragen, wenn …

Spielplan Handball Weltmeisterschaft

Time-out Deutschland: Christian Prokops Kader Fehler

Time-out Deutschland: Teamstärke ohne Weltklasse. Uwe Gensheimer

Time-out Deutschland: Benchmark Weltspitze. Dialog mit meinem Enkel

Didier Dinart, Frankreich, im Interview

Kader Team Frankreich

Modus und Regeln

Deutschland bezwang Argentinien

WM-Kader ohne Tobias Reichmann und Tim Suton

Gruppe D

Gruppe C

Gruppe B

Gruppe A

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL Beiträge

Christian Prokop mit 18er Kader für WM-Vorbereitung

Christian Prokop „Handball WM demütig und konzentriert angehen“

Titelverteidiger Frankreich mit 20er Kader

Schwedens WM-Kader mit Kim Andersson

Dänemark mit 18er WM-Kader

Christian Prokop: „Ich habe die Verantwortung, die schlagkräftigste Mannschaft zu stellen.“

Christian Prokop: „Ziel ist es, das stärkste Team zu stellen“

Deutschland schlug Tschechien. Viel Luft nach oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.