Handball EM 2018 Test: Deutschland verlor gegen Spanien

Handball EM 2018: Handball Nationalmannschaft Deutschland DHB Frauen. Hinten von links: Bundestrainer Henk Groener, Mia Zschocke, Xenia Smits, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Luisa Schulze, Shenia Minevskaja, Alicia Stolle, Emily Bölk, Teammanagerin Laura Steinbach. Mitte: Co-Trainerin Heike Horstmann, Torwarttrainerin Debbie Klijn, Julia Behnke, Isabell Roch, Lea Rühter, Dinah Eckerle, Meike Schmelzer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer. Unten: Videoanalyst Lukasz Kalwa, Marlene Zapf, Maike Schirmer, Ina Großmann, Maren Weigel, Franziska Müller, Anna Seidel, Alina Grijseels, Amelie Berger, Physiotherapeutin Birgit Halsband. Es fehlen: Madita Kohorst, Angie Geschke, Antje Lauenroth, Physiotherapeutin Angelika Steeger-Adams und Mannschaftsärztin Dr. Mara Friton. - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball EM 2018: Handball Nationalmannschaft Deutschland DHB Frauen. Hinten von links: Bundestrainer Henk Groener, Mia Zschocke, Xenia Smits, Kim Naidzinavicius, Anne Hubinger, Luisa Schulze, Shenia Minevskaja, Alicia Stolle, Emily Bölk, Teammanagerin Laura Steinbach. Mitte: Co-Trainerin Heike Horstmann, Torwarttrainerin Debbie Klijn, Julia Behnke, Isabell Roch, Lea Rühter, Dinah Eckerle, Meike Schmelzer, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Mannschaftsärztin Dr. Birgit Hoffmeyer. Unten: Videoanalyst Lukasz Kalwa, Marlene Zapf, Maike Schirmer, Ina Großmann, Maren Weigel, Franziska Müller, Anna Seidel, Alina Grijseels, Amelie Berger, Physiotherapeutin Birgit Halsband. Es fehlen: Madita Kohorst, Angie Geschke, Antje Lauenroth, Physiotherapeutin Angelika Steeger-Adams und Mannschaftsärztin Dr. Mara Friton. – Foto: Sascha Klahn/DHB

Handball EM 2018 Frankreich – Testspiel: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen mit Bundestrainer Henk Groener unterlag beim EHF EURO Vorbereitungs-Turnier im spanischen Alicante das zweite Spiel gegen Spanien mit 20:22 (11:11) Toren.

Dem Team von Bundestrainer Henk Groener gelang bis auf die Torhüter-Position in allen Mannschaftsteilen eine erkennbare Steigerung gegenüber der Niederlage gegen Brasilien.

Die technische Fehler-Quote war wiederholt viel zu hoch. Die Spielmacher-Position ist weiterhin eine entscheidende Baustelle.

Handball EM 2018 Test: Deutschland unterlag Brasilien

Handball EM 2018 Frankreich – Spielplan und Modus

Handball EM 2018: Mia Zschocke für Kim Naidzinavicius im Kader

Handball EM 2018: Henk Groener mit Deutschlands 16er Aufgebot

Video Interview mit Andreas Michelmann zum DHB-Ziel

Handball EM 2018 Frankreich: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2019 Deutschland Dänemark: SPORT4FINAL LIVE

24.11.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

1. Halbzeit: Das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft sah in der ersten Hälfte flüssiger und temporeicher gegenüber dem Brasilien-Match aus. Vor allem die Tempo-Gegenstöße funktionierten im Umschaltspiel. Die technischen Fehler (11:11) waren aber wiederum zu viel. Im Angriff agierte das Groener-Team etwas strukturierter und in der Abwehr fehlte die entschlossene Kompaktheit und ein wenig das schnelle Verschieben vorwärts und seitwärts. Deutschland vergab zwei Strafwürfe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im Spielverlauf entscheidend absetzen. Torhüter 3:4 Paraden. Technische Fehler 11:11. Gegenstoß-Tore (1. Welle) 2:4.

2. Halbzeit: Deutschland kam gut in die Hälfte und führte 14:13 (38.), bis eine Viertelstunde lang der DHB-Spielfaden riss und der Gastgeber auf fünf Tore davon zog. Spanien spielte mit mehr Tempo in Abwehr und Angriff. Torhüterin Navarro machte auch einen Unterschied im zweiten Durchgang aus. Das deutsche Team kämpfte sich nochmals auf zwei Tore heran. Diese Begegnung hätte nicht verloren werden müssen. Torhüter 3:6 Paraden. Technische Fehler 4:7. Gegenstoß-Tore (1. Welle) 1:0.

Am Sonntag spielt Deutschland um 18 Uhr gegen Polen.

Statistik:

Deutschland vs. Spanien 20:22 (11:11)

Spielfilm: 1:3 (5.), 5:5 (14.), 7:6 (19.), 7:8 (23.), 10:9 (27.), 11:11 (HZ.) – 14:13 (38.), 14:18 (45.), 16:21 (51.), 19:21 (54.), 20:22 (EST)

Torhüterinnen: 6:10 Paraden

Technische Fehler: 15:18

Gegenstoß-Tore (1. Welle): 5:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.