Spielerbelastung: Wiencek „Was ‚Peke‘ sagt, ist vollkommen richtig.“

Patrick Wiencek (gegen Chile) - Handball WM 2017 Frankreich - Foto: France Handball
Patrick Wiencek (gegen Chile) – Handball WM 2017 Frankreich – Foto: France Handball

Nach Kritik von Hendrik Pekeler (27) über die Spielerbelastung wehren sich nun die Handball-Bosse.

Das berichtete die „SPORT BILD“ in ihrer aktuellen Ausgabe am 17. Oktober 2018.

Hendrik Pekeler: „Bundesliga verliert Ruf, stärkste Liga der Welt zu sein“

17.10.2018 – PM SPORT BILD / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Spielerbelastung: HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann (53) sucht die Verantwortung bei den Vereinen: „Es ist immer leicht, die Schuld auf die Organisatoren zu schieben. Wenn die Belastung für einzelne Spieler zu groß ist, muss der Kader vergrößert und Spielzeit mehr verteilt werden.“

Doch auch Nationalspieler Patrick Wiencek (29) stimmt Vereins-Kollege Pekeler zu: „Was ‚Peke‘ sagt, ist vollkommen richtig. Ich weiß nicht, warum die Bosse sich so aufregen. Wir sind die Spieler, wir stehen auf dem Feld. Uns zu sagen, dass wir auf Geld verzichten sollen, ist lächerlich. Ich kann verstehen, dass einige Spieler keine Lust mehr auf die Bundesliga haben“, sagte Wiencek der SPORT BILD.

Bohmann konterte, dass die Spieler wohl kaum weniger Geld verdienen wollen: „Zehn Spiele weniger bedeuten auch 30 Prozent weniger Geld. Es wäre zu kurz gedacht, wenn man sagt, es wäre falsch organisiert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.